Ostersuche mit Hindernissen

Wie jedes Jahr hat der Osterhase (wenn auch leider nicht persönlich gesehen) die Körbchen für unsere Kinder im Garten versteckt. Während in den Gruppen noch gefrühstückt wurde, kam es vor dem Spatzenzimmer zu folgender Beobachtung: ein riesiger schwarzer Vogel (Rabe oder Krähe) flog mehrmals in räuberischer Absicht die versteckten Osternester an.

Das hatte zur Folge, dass sieben Eier und ein Schokohase in seinem Schnabel landeten. Diese deponierte er auf dem Dach der Beruflichen Schulen. Dieser dreiste Diebstahl sorgte für große Aufregung bei Groß und Klein und wird sicherlich als ungewöhnlichste Osternestsuche in Erinnerung bleiben, nach dem Motto „Der Vogel stahl dem Hasen die Schau und den Kindern die Eier“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.