„Kiwis unterm Christbaum“ – Artikel in der Lampertheimer Zeitung

KITA SCHWALBENNEST „Dinogruppe“ pflückt exotische Beerenfrucht bei Familie Wolf

Kiwis unterm Christbaum

Kinder des Schwalbennests statteten Familie Wolf einen Besuch ab, um Kiwis zu ernten. Bis Dezember müssen die Früchte nun nachreifen. Foto: Privat

(red). Wenn Weihnachten vor der Tür steht, liegen bei Kindern der integrativen Kindertagesstätte Schwalbennest auch Kiwis unterm Christbaum: Am vergangenen Freitag wurde die gesamte „Dinogruppe“ von Familie Wolf eingeladen, um auf deren Grundstück in der Möwenstraße die exotischen Beerenfrüchte zu pflücken. Eltern der Kita-Kinder stellten den Kontakt her. Bereits nach kurzer Zeit waren die Körbe voll und die Kleinen durften die geernteten Früchte mit nach Hause nehmen. Wie Walter Wolf den Kindern und ihren Erzieherinnen erläuterte, ist die Pflanze mehr als 20 Jahre alt und trägt jedes Jahr rund 5 000 Kiwis. Zur Stärkung der kleinen Pflücker reichte die Familie Wolf ihnen Waffeln mit heißem Orangensaft.

Wie die Gäste aus dem Schwalbennest weiter erfuhren, muss das vitaminreiche Obst, das auch chinesische Stachelbeere genannt wird, bis Dezember gelagert werden, damit es nachreifen kann. So können sich die Kleinen zur Weihnachtszeit zusätzlich zu den traditionellen Äpfeln und Nüssen auch über Kiwifrüchte freuen.


Quelle: Lampertheimer Zeitung vom 15. Oktober 2013