Pia Münch-Schmitz

Unsere Distelfalter

 

Unsere Distelfalter

 

Distelfalter 1Am Freitag, den 19. April, sind unsere Raupen angekommen. Wir haben sie zusammen mit einem „Welcome“ begrüßt, da sie aus England eingereist sind. Eine Woche lang haben die Raupen fleißig gefressen und sind fast 6cm lang geworden.

Am Freitagmorgen, den 26. April haben die Raupen begonnen sich zu verpuppen und mittags hatten wir dann fünf Puppen zu bestaunen.

Distelfalter 2Acht Tage später, am Samstag, den 04. Mai schlüpften dann die Schmetterlinge ganz heimlich und haben uns zum Wochenanfang überrascht. Am Vormittag haben wir die Distelfalter auf der Obstwiese fliegen lassen und hoffen, dass sie uns noch oft besuchen kommen.

 

 Distelfalter 5_2Distelfalter 3_2Distelfalter 4_2 

 

Aus allen fünf Raupen sind wunderschöne Schmetterlinge geworden!

Ostersuche mit Hindernissen

Wie jedes Jahr hat der Osterhase (wenn auch leider nicht persönlich gesehen) die Körbchen für unsere Kinder im Garten versteckt. Während in den Gruppen noch gefrühstückt wurde, kam es vor dem Spatzenzimmer zu folgender Beobachtung: ein riesiger schwarzer Vogel (Rabe oder Krähe) flog mehrmals in räuberischer Absicht die versteckten Osternester an.

Das hatte zur Folge, dass sieben Eier und ein Schokohase in seinem Schnabel landeten. Diese deponierte er auf dem Dach der Beruflichen Schulen. Dieser dreiste Diebstahl sorgte für große Aufregung bei Groß und Klein und wird sicherlich als ungewöhnlichste Osternestsuche in Erinnerung bleiben, nach dem Motto „Der Vogel stahl dem Hasen die Schau und den Kindern die Eier“.